Über Mentaltraining, mentales Training, Mentalcoaching

Was ist mentales Training, Mentaltraining oder Mentalcoaching?

Alles beginnt im Geist - in unseren Gedanken. Der Anfang von jeglicher Handlung liegt in unseren Ideen, Gedanken und Vorstellungen. Genau hier setzt das Mentaltraining an.

 

Im Gegensatz zur Hypnose arbeitet das Mentaltraining in der Regel nicht mit tieferen Trancezuständen sondern eher mit leichten Entspannungszuständen.

Was für Ziele können Mentaltrainings haben?

Wenn Geist, Verstand und Gefühl / Herz in einem harmonischen Verhältnis zueinander stehen, können wir Menschen unser Potential besser entfalten. Mentaltraining dient dazu, Menschen in die Lage zu versetzen ihr Leben selbstbewusster und selbstbestimmter in die Hände nehmen zu können und zu führen.

 

Grundlage für ein zielführendes Mentaltraining ist, dass Sie/ die Seminarteilnehmer ihre Situation, ihre Fähigkeiten und Ziele erkennen und auch formulieren. Im zweiten Schritt geht es darum Blockaden aufzudecken und im dritten Schritt förderliche Denkabläufe und Gewohnheiten zu entwickeln. Durch Mentaltraining lernen Sie/ die Seminarteilnehmer, sich der eigenen Wünsche (wieder) bewusst zu werden und sich für deren Erfüllung vollständig einzusetzen. Mentaltraining setzt, wie es das Wort schon sagt, ein bestimmtes, konsequentes Training voraus.

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es beim Mentaltraining?

Mentales Training wurde ursprünglich in der Sportpsychologie als Methode zur Optimierung von Bewegungsabläufen eingesetzt. Mittlerweile wird Mentaltraining in vielen Bereichen, wie z.B. in der klinischen Psychologie, im Bereich der Psychosomatik, im Coaching und im Beratungssektor verwendet.

Welche Methoden und Verfahren von Mentaltraining bzw. mentalem Training gibt es?

Es gibt ein breites Spektrum von Schulen und Richtungen im Mentaltraining. Die Methoden, mit denen wir arbeiten sind vielfältig, erweitern sich ständig und setzen sich u.a. aus Elementen der folgenden Verfahren zusammen: Konzentrations- und Entspannungsübungen, Imaginationstechniken, Atemtherapie, Methode der tausend Meister, Achtsamkeitstraining, Meditation, NLP und Mentaltechniken aus weiteren verschiedenen Therapierichtungen.